Artikel-Schlagworte: „SchonGewusst“

ruhiger und erholsamer Schlaf mit den neuen Matratzen

Wirt Hans und die verstellbaren Lattenroste

Wirt Hans und die verstellbaren Lattenroste

Bei uns in den Bergen schläft man in der Regel sehr gut. Die frische und klare Luft hilft beim Durchatmen. Die Kühle der Nächte entspannt und die Ruhe vermittelt innerliche Zufriedenheit.

die neuen Sembella Kaltschaum-Matratzen

die neuen Sembella Kaltschaum-Matratzen

Da wir uns nicht nur auf diese äußerlichen Umstände verlassen, haben wir alle Stammhaus-Zimmer der Kategorie “Donnerkogel und Fritzerkogel” mit neuen Matratzen und Lattenrosten ausgestattet.

Die neuen Sembella Kaltschaum-Matratzen versprechen einen noch ruhigeren und erholsameren Schlaf. Die speziellen Lattenroste sind verstellbar und werden somit auch gehobenen Ansprüchen vollends gerecht.

Wir wünschen weiterhin geruhsame Nächte :)

Schnee und noch mehr Schnee – was jetzt?

Die Schneehaufen sind so hoch, dass man uns schon ans Bürofenster klopfen kann.

Die Schneehaufen sind so hoch, dass man uns schon ans Bürofenster klopfen kann.

Der Winter hält St. Martin fest im Griff. Es schneit und schneit. Wir kratzen schon fast an der 2m Schneemarke im Tal.
Rechts und links der Straßen und Wege türmen sich die Schneewände haushoch auf, das kann schon überwältigend sein. Deshalb möchten wir Euch heute aus gegebenem Anlass ein paar einfach “Schnee-Tipps” geben:

Schneefahrbahnen und “wie komme ich den Berg hoch?”

  • Ab 1.11. gilt in Österreich die Winterreifen-Pflicht – alles Andere wäre auch sehr gefährlich und unverantwortlich
  • Die Bundesstraße von der Autobahn bis zur Hotelauffahrt ist meistens sehr gut geräumt und schneefrei
  • Lasst Euch nicht von den Schneewänden nervös machen
  • Die Hotelauffahrt hat im Winter meistens eine kompakte und gut befahrbare Schneedecke
  • Falls es jedoch einmal etwas schmierig sein sollte, dann helfen ein paar einfache Tipps beim hoch kommen:
    1. von der Hauptstraße Schwung holen
    2. beim hoch fahren am besten im 2. Gang und mit nur ganz wenig Gas, damit die Reifen nicht durchdrehen
    3. der Hochfahrende hat Vorrang, der Bergabfahrende muss ihm Platz machen
    4. Autos mit Vorderrad-Antrieb kommen manchmal rückwärts einfacher hoch
    5. bevor Ihr lange probiert -> wir holen Euch gerne mit dem Traktor!
      Bitte haltet hierfür den Abschlepphaken bereit :)

Schon gewusst?

Der Martinerhof ist seit heute um eine Errungenschaft reicher!

Wirt Hans und die neuen Hanteln

Wirt Hans und die neuen Hanteln

Wirt Hans war ausnahmsweise in Shopping-Laune und hat als Bereicherung
für den tollen Fitnessraum 14 neue Hanteln gekauft.
Jetzt kann Man(n) seine Muskeln stählern – mit Gewichten von 0,5 bis 5 kg.

Wir (Martinerhof-Damen) freuen uns jetzt schon die Ergebnisse zu begutachten. :D

14 neue Hanteln

14 neue Hanteln

Schon gewusst?

Wer kennt das Problem nicht?  Endlich Urlaub – ein neues Buch und genug Zeit zum Lesen – doch halt!
Beim Kauf hat der Buchtitel noch ganz interessant getönt, jedoch nach 2, 3 Seiten gähnt man schon vor sich hin
und spätestens nach der 6. Seite legt man die zu ermüdende Lektüre beiseite.
Tja, jetzt hat man genug Zeit zum Lesen, aber nichts Ordentliches dabei, das wirklich interessiert und fesselt.
Was tun?

neue Martinerhof Bücher-Wühltruhe

neue Martinerhof Bücher-Wühltruhe

Wir haben die Lösung – die neue Martinerhof Bücher-Wühltruhe! Sie ist gut bestückt mit ein paar
echten Leckerbissen sowohl in Deutsch, als auch in Englisch. Jetzt ist es vorbei mit der Ausrede,
dass das neue Buch etwas “flach” geschrieben ist…

Außerdem bietet unsere Wühltruhe auch die Möglichkeit sein bereits gelesenes Buch hineinzulegen und
sich ein anderes dafür mitzunehmen. Ganz im Sinne einer freien Tauschbörse.
Wir wünschen viel Vergnügen beim “wühlen” und lesen.

Schon gewusst?

Jedes Jahr nach den Eismännern ist es wieder soweit – dann heißt es Mission “Balkonblumen”.

Zuerst werden alle Blumentöpfchen, aufgereit auf großen Wagen,
beim Lieferanten im Ort abgeholt und zu Mutter Anna (Blumen-Oberchefin)
gebracht. Starke Männer müssen dann zig Kilo Erde mit Dünger vermischen
und in die Blumenkästen schaufeln. Die flinken Hände der
Rettenbacher-Frauen pflanzen dann schon fast im accord die Geranien ein.
Mutter Anna überwacht die fleißigen Helfer mit Adlersaugen und kümmert
sich mit Tee oder einem Schnäpschen um deren Wohlbefinden.

es müssen einige Stockwerke überwunden werden

es müssen einige Stockwerke überwunden werden

Fein säuberlich werden die fertig bepflanzten Kistchen am Parkplatz
aufgereiht und von Mani oder Wirt Hans dann mit dem Traktor zum Hotel
runter gefahren. Von der Traktorschaufel gehts weiter auf eine Palette und
dann mit Hilfe des Krans wird die Fracht in die Höhe gehoben.

Philipp und Anne am Dach

Philipp und Anne am Dach

Oben auf den Martinerhof-Dächern und Balkonen wartet schon
der Rest der fleißigen Arbeiter, um jedes “Bleamikistel” auf
den richtigen Platz zu stellen.

Wirt Hans im Kran

Wirt Hans im Kran

Schon gewusst?

Ob Groß oder Klein – der Martinerhof-Express bringt jeden ans Ziel!

Mit dem Martinerhof-Express bequem den Berg hoch!

Mit dem Martinerhof-Express bequem den Berg hoch!

Egal ob im Winter beim (Flutlicht)-Rodeln oder im Sommer zur nächsten Almhütte!

Auf zum Flutlicht-Rodeln!

Auf zum Flutlicht-Rodeln!

1, 2, 3 – hopp in den Express und auf gehts mit Wirt Hans oder Manfred
zu viel Spaß und Vergnügen.

Schon gewusst?

Wir haben ganz NEU am Martinerhof 4 aromatische Saunadüfte!
Jeden Tag riecht der Aufguss anders – fruchtig oder waldig.

Unsere vier neuen Saunadüfte

Unsere vier neuen Saunadüfte

Von Latschenkiefer – zu Fichte – über Eucalyptus – zu Zitrone/Orange.
Gut für die Atemwege und fördert die ganzheitliche Entspannung.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Schwitzen und Relaxen!

Schon gewusst?

Vor vier Jahren verließ Gunnar Fritzsche den Martinerhof, um die große weite Welt zu sehen.
Er hat viel erlebt – ist mitlerweile schon fast ein “kleiner” Geschichtenerzähler.

Gunnar Fritzsche

Gunnar Fritzsche

Wir freuen uns besonders, dass unser Gunnar seit Anfang Dezember wieder zurück in den Martinerhof gekommen ist.
Jetzt unterstützt er Peter tatkräftig in der Küche und bringt neuen Schwung mit sich.
Wir sind gespannt!

Schon gewusst?

Unser Künstler Manfred Rettenbacher hat auch dieses Jahr wieder den ganzen Martinerhof weihnachtlich dekoriert.
Stunden lang ging er im Wald umher und suchte sich die schönsten Wurzeln, Tannenzapfen und Reisig für die diesjährige Dekoration. Mit viel Fingerspitzengefühl und künstlerischem Können zauberte er kleine Kunstwerke.

Dekorations-Collage

Habt Ihr schon entdeckt, wo, welches Stück steht?
Was ist Eure Lieblingsdeko?
Ich schwanke zwischen der einen Wurzel und dem kleinen süßen Rentier…

Schon gewusst?

Meine Pferde bekommen im Winter spezielle Wintereisen. Das sind Hufeisen mit Gummilamellen, die das Ausrutschen der Pferde auf verschneiten und eisigen Wegen verhindern sollen.

Damit steht dem Reitervergnügen auch im Winter nichts im Wege! Was gibt es schöneres, als das romantische Lammertal mit seinen glitzernden Wäldern und Feldern am Rücken der Pferde zu entdecken?
Ich freue mich schon auf meinen ersten Winterritt bei strahlendem Sonnenschein.

Winterritt im Februar 2009

Winterritt im Februar 2009

Autoren
Hans
Rettenbacher
Anne
Rettenbacher
Mani
Rettenbacher
Carolin
Nitzsche
Sophie
Farmer
Tim
Mayer